netzathleten.de Zur Homeseite ...
 
 
 
News
Das nächste Quartett hat verlängert
21.05.2011 - 21:10 | Vereine - EA Schongau Artikel drucken Artikel per Email versenden
Das nächste Quartett hat verlängert
 

In welcher Liga darf die EA Schongau in der kommenden Saison antreten ?  Offiziell ist noch gar nichts klar - das ist derzeit der einzige Faktor, der die Verhandlungen mit dem Vorjahrskader noch für Unsicherheit sorgt.

Zwar freuen sich alle Spieler auf die Bayernliga, doch für ein paar Kandidaten aus dem Vorjahrskader, die beruflich viel unterwegs sind, könnte der größere Aufwand eine Liga höher doch zum Knackpunkt werden.

So hat Verteidiger Johann Zerhoch schon signalisiert, im Fall des Aufstiegs werde er sich lieber in die 1b der Mammuts zurückziehen. Der 31jährige Verteidiger wäre dann nach Armin Dallmayr (Peißenberg) und Kapitän Matthias Brod der dritte Abgang aus dem Vorjahrskader der EAS.

Johann Zerhoch gehörte seit 2003 zum Kader der Mammuts und war  einer der körperlich präsentesten Abwehrspielern der EA Schongau und wird es auch bleiben - im Fall des Aufstiegs eben im B-Team der Mammuts. In der abgelaufenen Saison kam der Abwehrspieler auf 9 Scorerpunkte in 24 Partien, davon 2 Tore.

Verlängert - trotz beruflichen Aufwands - hat Verteidiger Michael Hübl. Der 25-jährige Verteidiger geht somit auch schon in die 5. Saison bei den Mammuts und war im Vorjahr mit 61 Strafminuten der „böse Bube" im EAS-Team - das liegt aber auch daran, dass die EAS insgesamt sehr brav war und mit Abstand die wenigsten Strafzeiten in der Liga abzusitzen hatte). Doch das Körperbetonte ist eben die Spielweise von Michel Hübl, was dann eben zu der einen oder anderen Strafzeit führte. In den Aufstiegsspielen fehlte er der EAS verletzungsbedingt - in 24 Punktspielen kam der Verteidiger auf 8 Scorerpunkte, davon 3 Tore.

Mit Mathias Schuster bleibt ein weiterer robuster Verteidiger den Mammuts erhalten. Das Eigengewächs spielte schon als 17jähriger im Kader der EAS - damals noch in der Bayernliga. Der Spieler mit dem wohl härtesten Schuß im Team bestritt im Vorjahr alle 32 Punktspiele und kam dabei auf 22 Punkte, davon immerhin 6 Tore und musste trotz seiner körperlichen Präsenz nur 9 mal für 2 Minuten auf die Sünderbank.

Mit Tobias Schübbe steht auch weiterhin ein Spieler im Kader, der aus den Reihen der EAS-Junioren den Sprung ins Seniorenteam problemlos geschafft hat. Inzwischen 23-jährig gehört der Stürmer zum festen Bestandteil der Mammuts und kam im Vorjahr auf 18 Scorerpunkte (6 Tore).

Viel Verletzungspech hatte Stürmer Matthias Erhard in den letzten beiden Spielzeiten zu überstehen. Im Vorjahr fiel der 22-jährige Angreifer dann ab der Saisonmitte aus und konnte seine Statistik von 12 Scorerpunkte ( 5 Tore) nach 18 Punktspielen nicht mehr verbessern. So hofft der Stürmer in der dritten Saison bei den Mammuts endlich die komplette Spielzeit auflaufen zu können.

 
 
Verfasser: Gerhard Siegl
Veröffentlicht von Thomas Färber
hockeynews@bayernhockey.com -- powered by IceDragons-Erding.de --
 
Zur Homeseite ...