Spielberichte
BEV Verzahnungsrunde Gruppe C 2017/2018
BEV Verzahnungsrunde
 
So. 11.03.2018 - 18:30 Uhr
 
6 - 9
(0:3, 3:4, 3:2)
 
 
Spielberichte zum Spiel
ERSC Amberg – ESC Haßfurt 6:9 (0:3, 3:4, 3:2)
„Hawks“ verabschieden sich mit torreichem Auswärtssieg aus der Saison
12.03.2018 - 14:18 - Spielberichte - veröffentlicht von Norman Flaake - Verfasser: Daniel Göpfert
 

Sie haben die letzte Möglichkeit genutzt: Nachdem die Haßfurter „Hawks“ in den sechs vorangegangenen Auswärtspartien der Verzahnungsrunde stets den Kürzen zogen, gelang ihnen beim letzten Gastauftritt – gleichzeitig der letzten Partie der Saison 2017/2018 – doch noch ein „Dreier“. Dabei verlief der 9:6-Erfolg beim ERSC Amberg nicht nur torreich, sondern war vor allem hochverdient.



Und er hätte eigentlich noch höher ausfallen können, doch Martin Reichert verzichtete aufgrund der Überhärte mancher Hausherren auf noch mehr Gegenwehr. „Die Gesundheit meiner Spieler war mir letztlich wichtiger“, sprach er von einem „superharten Spiel von Amberg.“ Vor allem Christoph Schönberger schien von übertriebenem Ehrgeiz angetrieben. 32 Strafminuten kassierten die „Wild Lions“ insgesamt, davon gab es alleine sechs zweiminütige Hinausstellungen sowie eine zehnminütige Disziplinarstrafe gegen den ERSC-Verteidiger. „Gott sei dank hat der Schiedsrichter gepfiffen. Zwar nur die Hälfte, aber immerhin“, konnte Reichert nur den Kopf schütteln. Vielleicht war Schönberger aber auch nur frustriert, denn zum Zeitpunkt seiner ersten Hinausstellung lagen er und seine Teamkollegen bereits mit 0:4 im Hintertreffen, weil Jakub Sramek (2.), Georg Lang (5.), Daniel Hora (16.) und Michal Babkovic (26.) erfolgreich waren. Christian Dietrich (27.), erneut Michal Babkovic (38.), und Manuel Kurz (31.) schraubten das Ergebnis bis zur Hälfte der Partie sogar bis auf 0:7 in die Höhe. „Jungs, ganz ehrlich: Wir brauchen keine Verletzten mehr“, empfahl Reichert der Mannschaft, die unter anderem auf David Franek, Ilja Kinereisch, Lucas-Andreas Thebus und Alexander Stahl verzichten mussten, nun einen Gang zurückzuschalten. So war es auch kein Wunder, dass die Oberpfälzer bei einem Gegentreffer von Jan Trübenekr (43,) wieder bis auf 6:8 herankamen. Jens Dietz, der von Beginn an das ESC-Tor hütete, traf derweil keine Schuld: „Er hat ein gutes Spiel gemacht“, freute sich Reichert, der trotz einer Aufholjagd der Gastgeber weiter an den Sieg glaubte und nicht enttäuscht wurde: Trübenekr sorgte in der 48. Minute für das letzte ESC-Tor in dieser Saison sowie den 6:9-Endstand, der am Ende mit 13 Punkten den 7. Tabellenplatz einbrachte.

„Letztlich war es doch egal, ob wir 7:3 oder 9:6 gewinnen. Wir schaukeln das Ding noch runter, dann ist es gut“, gab Reichert den „Hawks“ mit Erfolg auf den Weg. Mit dem „Dreier“ im Gepäck war er zum Abschluss natürlich „sehr zufrieden. Und es hat sich keiner mehr verletzt. Einwandfrei. Passt.“

Derweil gab es noch eine dicke Gratulation Richtung Schweinfurt, nachdem die „Mighty Dogs“ kurz zuvor den Bayernligaaufstieg mit einem 3:2-Erfolg beim Tabellenführer EC Pfaffenhofen perfekt gemacht hatten. „Wenn man das letzte entscheidende Spiel gewinnt, dann steigt man auch verdient auf.“

Neue Bayernligisten sind neben Schweinfurt als Tabellenzweiter zudem die punktgleichen Kissinger „Wölfe“ (Spitzenreiter) sowie die „Pinguine“ des EHC Königsbrunn. Dagegen müssen neben dem bereits feststehenden EV Moosburg auch der ESV Buchloe sowie der EC Pfaffenhofen, vor der Partie noch Tabellenführer, und somit alle drei Bayernligisten in der kommenden Saison in der Landesliga antreten.

 

Statistik des Spiels

ESC Haßfurt: Tscherepanow, Dietz – Hora, Marco Hildenbrand, Marx – Kurz, Trübenekr, Lang, Babkovic, Sramek, Dietrich, Stach, Breyer, Vollert / Schiedsrichter: Mackert / Graf, Voigt / Zuschauer: 425 (45 aus Haßfurt) / Tore für Haßfurt: Babkovic (2), Trübenekr (2), Sramek, Hora, Dietrich, Lang, Kurz / Strafzeiten: Amberg 22 plus Disziplinarstrafe gegen  Schönberger / Haßfurt 16.

 

 

Saison der Haßfurter „Hawks“ in Zahlen:

36 Pflichtspiele, 21 Siege (einer nach Verlängerung), 15 Niederlagen (drei nach Verlängerung und Penaltyschießen), 226:175 Tore, 563 Strafminuten (durchschnittlich 15,63). Höchste Sieg: 13:2 gegen Ulm/Neu-Ulm und 11:0 gegen Vilshofen. Höchste Niederlagen: 8:1 in Königsbrunn und 3:9 gegen Bad Kissingen.

 

Meiste Spiele: Michael Breyer, Marco Hildenbrand (je 36), Christian Dietrich (34).

Topscorer: Jakub Sramek: 101 Punkte (55 Tore, 46 Assists), Michal Babkovic: 98 (52/46), David Franek: 56 (20/36).

Topverteidiger: Daniel Hora: 56 (12/44), Max Hildenbrand: 18 (4/14), Marco Hildenbrand: 16 (3/13).

Meiste Strafzeiten: Max Hildenbrand (124), Michal Babkovic (55), Christian Dietrich (50).

Effektivster Spieler: Jakub Sramek: 32 Spiele, durchschnittlich 3,16 Punkte.

 
 
 
ERSC Amberg (16 Spieler)
Tor: Stolz Lukas (#17);
Verteidigung: Bogner Simon (#5); Schönberger Christoph (#11); Schreier Thomas (#13); Hampl Andreas (#14); Frank Benjamin (#27); Salinger Lukas (#95);
Sturm: Dürr Philipp (#10); Heilman Dan (#20); Bartels Florian "C" (#22); Rybka David (#24); Köbele Felix (#25); Grotz Kirill (#77); Swadzba Matthäus (#87); Aukofer Sebastian "A" (#89); Schopper Dominik "A" (#90);
 
ESC Hassfurt (14 Spieler)
Tor: Tscherepanow Michael (#1); Dietz Jens (#2);
Verteidigung: Hora Daniel (#3); Hildenbrand Marco "A" (#14); Marx Pascal (#55);
Sturm: Kurz Manuel (#13); Trübenekr Jan (#21); Lang Georg (#23); Babkovic Michal (#38); Sramek Jakub (#61); Dietrich Christian "C" (#69); Stach Michael (#89); Breyer Michael "A" (#96); Vollert Fabian (#97);
 
Über-/Unterzahlvergleich
Team ERSC Amberg ESC Hassfurt
PPs 7 10
TPP 09:45 12:30
PPG 2 1
PP% 29% 10%
PPZ 04:53 12:30
DVG 10 7
TSH 12:30 09:45
PPGA 1 2
PK% 90% 71%
PPGZ 12:30 04:53
SHG 2 2
PPs: Powerplay-Möglickeiten, TPP: Zeit in Überzahl, PPG: Powerplay-Tore, PP%: Powerplayeffizienz, PPZ: Zeit pro Powerplay-Tor
DVG: Unterzahlspiele, TSH: Zeit in Unterzahl, PPGA: Powerplay-Gegentore, PK%: Penaltykilling, PPGZ: Zeit pro Powerplay-Gegentor, SHG: Unterzahltore
 
Strafzeiten
Team Strafminuten
ERSC Amberg 22 + 10 (Schönberger C.)
ESC Hassfurt 16
 
Schiedsrichter
-
 
Zuschauer
425
 
Bester Scorer (ERSC Amberg)
Heilman D. (4 Punkte)
 
Bester Scorer (ESC Hassfurt)
Hora D. (4 Punkte)
 
Tore
Stand Zeit Team Torschütze 1. Assist 2. Assist
0:1 01:37 ESCH Sramek J. Breyer M. Hora D.
0:2 04:55 ESCH Lang G. Dietrich C.
0:3 15:00 ESCH Hora D. (4-5) Trübenekr J.
0:4 25:24 ESCH Babkovic M. (4-3) Hora D.
0:5 26:35 ESCH Dietrich C. (4-4)
0:6 27:24 ESCH Babkovic M. Hildenbrand M.
0:7 30:43 ESCH Lang G. Sramek J.
1:7 36:24 ERSC Köbele F. (5-4)
2:7 37:24 ERSC Dürr P. Schreier T.
3:7 39:33 ERSC Salinger Lukas . (5-4) Heilman D. Bogner S.
3:8 42:20 ESCH Trübenekr J. (4-5) Hora D. Breyer M.
4:8 43:51 ERSC Hampl A. (4-5) Heilman D.
5:8 44:07 ERSC Heilman D. (4-5) Hampl A.
6:8 46:21 ERSC Köbele F. (4-4) Heilman D.
6:9 47:46 ESCH Trübenekr J.
 
Strafen
Zeit Spieler Team Dauer Vergehen Beginn Ende
11:11 Schreier T. ERSC 2 min Unkorrekter Körperangriff 11:11 13:11
14:08 Dietrich C. ESCH 2 min Beinstellen 14:08 16:08
16:59 Hildenbrand M. ESCH 2 min Halten 16:59 18:59
22:56 Schreier T. ERSC 2 min Haken 22:56 24:56
24:20 Frank B. ERSC 2 min Stock-Check 24:20 25:24
25:08 Schönberger C. ERSC 2 min Stockschlag 25:08 27:08
25:13 Trübenekr J. ESCH 2 min Haken 25:13 27:13
28:34 Schönberger C. ERSC 2 min Beinstellen 28:34 30:34
28:34 Schönberger C. ERSC 10 min Disziplinarstrafe 30:34 40:34
34:29 Babkovic M. ESCH 2 min Unkorrekter Körperangriff 34:21 36:24
37:54 Marx P. ESCH 2 min Halten 37:54 39:33
41:24 Sramek J. ESCH 2 min Beinstellen 41:24 43:24
42:49 Schönberger C. ERSC 2 min Stockschlag 42:49 44:49
45:00 Bogner S. ERSC 2 min Stockschlag 45:00 47:00
45:33 Babkovic M. ESCH 2 min Haken 45:33 47:33
50:56 Kurz M. ESCH 2 min Unnötige Härte 50:56 52:56
50:56 Schönberger C. ERSC 2 min Unnötige Härte 50:56 52:56
52:47 Grotz K. ERSC 2 min Kniecheck 52:47 54:47
56:30 Schönberger C. ERSC 2 min Hoher Stock 56:30 58:30
59:56 Schönberger C. ERSC 2 min Stockschlag 59:56 60:00
 
Torhüter
Name Team Dauer GT
Stolz L. ERSC 60:00 9
Dietz J. ESCH 60:00 6
 
Auszeiten
Team Zeit
ERSC Amberg 26:35
ESC Hassfurt 55:03