Spielberichte
Bayernliga Playoffs 2008/2009
Bayernliga
 
Fr. 13.03.2009 - 19:30 Uhr
 
6 - 5
(5:1, 0:3, 0:1)
 
 
Spielberichte zum Spiel
TSV Peißenberg – Höchstadter EC 6:5 n. P. (5:1, 0:3, 0:1, 1:0)
15.03.2009 - 09:57 - Spielberichte - veröffentlicht von Thomas Färber - Verfasser: Werner Wiedemann-Mozart
 
Spannung und Dramatik pur in Peißenberg. Dabei machten es sich die „Eishackler" unfreiwillig selbst schwer. Höchstadt war sinnbildlich nach dem sensationellen ersten Drittel des TSV im Grunde schon am Boden, ist aber dann Tor um Tor wieder aufgestanden. Am Ende war sogar der Finaleinzug gefährdet. Doch die „Eishackler" haben es dennoch geschafft und stehen erstmals in ihrer 53jährigen Vereinsgeschichte in einem Finale zur Bayerischen Meisterschaft.


Für TSV-Trainer Norbert Strobl „war es Eishockey vom Feinsten, auch wenn wir zum Schluss das Glück des Tüchtigen hatten. Aber wir sind angekommen im Finale. Höchstadt war ein fairer, jedoch der erwartet schwere Gegner, wenn man schaut welche Spieler in dieser Mannschaft stehen". Auch HEC-Präsident Axel Rogner war zufrieden, denn „wir haben diese Saison bereits mehrmals Rückschläge weggesteckt. Der Mannschaft gebührt ein großes Lob. Wir waren heute gewiss nicht die schlechter. Peißenberg ist trotzdem verdient im Finale. Wir wären sowieso nicht aufgestiegen".

 

Seinem Team gehörten auch die Anfangsminuten und Felix Barth musste von Beginn an hellwach seinen Mann stehen. In der 5. Minute die erste TSV-Chance als Marek Pospisil eine Barth-Flanke direkt abnahm. Ziemlich überraschend dann doch die Führung der Gäste durch Sebastian Buchwieser's Schuss. Peißenberg schlug jedoch umgehend zurück, weil Thomas Maier die Scheibe unter die Querlatte nagelte. Das war der Auftakt zu einem der besten Anfangsdrittel dieser Saison. Die „Eishackler" spielten wie aus einem Guss mit Toren eines schöner als das andere. Wiederum Thomas Maier, Marek Pospisil sowie Marco Pfleger schraubten das Ergebnis innerhalb von vier (!) Minuten auf 4:1. Felix Feeser verließ total demoralisiert seinen Kasten und machte - wie schon vor einer Woche - Michael Herzog Platz. Der war gerade als eine halbe Minute im Tor, da klingelte es bereits wieder durch das dritte Tor von Tom Maier.

 

Auch zum Start des zweiten Abschnitts war wieder Felix Barth gefragt. Beim Anschlusstreffer von Michal Hlozek war er allerdings machtlos. Für die meisten der über 1200 Zuschauer war dies jedoch lediglich ein „kleiner Betriebsunfall". Zumal im Anschluss die Hausherren für mehrere Minuten in doppelter Überzahl die Gelegenheit hatten, dies wieder zu korrigieren. Da der TSV aber daraus kein Kapital schlagen konnte, merkte man zusehends dass die Gäste daraus neue Kraft schöpften. Vorbei war die Leichtigkeit des ersten Drittels beim Gastgeber. Lediglich Felix Barth konnte seine gute Form bestätigen. Höchstadt legte nach und erzielte in der 34. Minute das 5:3 durch Buchwieser. Weiterhin wirkte der Gastgeber verkrampft und versuchte sich in die zweite Pause zuretten. Doch dies gelang nicht, weil 100 Sekunden davor Thomas Schmidhuber sogar noch den vierten Treffer für die nun bissigeren „Alligatoren" schoss. „Mir war klar, dass Höchstadt sich noch nicht geschlagen gibt" gab Strobl nachträglich einen Blick in seine Gefühlslage nach den gespielten beiden Dritteln. 

 

Optisch wieder ausgeglichener gestaltete sich die Begegnung im Schlussdrittel und der unermüdlich rackernde Manfred Schreiber scheiterte in der 46. Minute zweimal knapp am hervorragend postierten Herzog. Pech für die „Eishackler" eine Minute später, nachdem Andy Dornbach mit seinem fulminanten Schuss nur das Gestänge traf. Höchstadt machte es besser, denn Ales Stribny gelang in der 52. Minute der Ausgleich. Und hätte Sebastian Buchwieser nur eine Zeigerumdrehung bei seinem Alleingang nicht in Felix Barth seinen Meister gefunden, wäre die Partie komplett gedreht. So aber hatte das 5:5 an der Anzeigetafel bis zum Schluss Bestand.

Im Penaltyschiessen lag der psychologische Vorteil scheinbar bei Höchstadt. Doch Florian Barth übernahm die Verantwortung und war als einziger Schütze erfolgreich, auch weil sein Bruder Felix unüberwindbar war.

 

 

 

Drittel

Zeit

Tor

Torschütze

1. Assist

2. Assist

Zusatz

 

 

 

 

 

 

 

1

5:39

0:1

Buchwieser

Kukacka

 

 

1

6:15

1:1

Maier Th.

Dornbach

Barth Fl.

 

1

10:41

2:1

Maier Th.

Pospisil

Balzarek

(5-3)

1

13:31

3:1

Pospisil

Maier Th.

Balzarek

 

1

14:35

4:1

Pfleger M.

Wasl

Ratberger

 

1

15:03

5:1

Maier Th.

Pospisil

Balzarek

 

2

25:47

5:2

Hlozek

Kukacka

Jasny

(4-5)

2

33:47

5:3

Buchwieser

Kukacka

 

 

2

38:41

5:4

Schmidhuber

Buchwieser

 

(5-4)

3

51:05

5:5

Stribny

Ekrt

Michalek

 

V

65:00

6:5

Barth Fl.

 

 

P

 

 

 

 

 

 

 

Strafen:

Peißenberg

12

(plus 10 Minuten Disziplinarstrafe für Andy Becherer

 

 

 

 plus 10 Minuten Disziplinarstrafe für Jürgen Müller)

 

 

 

 

 

 

 

 

Höchstadt

24

(plus 10 Minuten Disziplinarstrafe für Martin Ekrt)

 

 

 

 

 

 

 

Zuschauer:

1087

 

 

 

 

 

 

 
 
 
TSV Peißenberg (22 Spieler)
Tor: Bergmann Maximilian (#1); Barth Felix (#30);
Verteidigung: Barth Maximilian "A" (#15); Dornbach Andreas (#16); Estermaier Andreas (#18); Guggemos Manfred (#27); Balzarek Robert (#32); Müller Jürgen (#36); Maier Tobias (#37); Ratberger Markus "A" (#72); Maier Tobias (#87);
Sturm: Schreiber Manfred (#7); Pfleger Marco (#14); Barth Florian "C" (#17); Wasl Thomas (#20); Becherer Andreas (#22); Dinjel Stefan (#23); Maier Thomas (#24); Wimberger Florian (#49); Pospisil Marek (#75); Lenz Daniel (#80); Pfleger Andreas (#91);
 
Höchstadter EC (16 Spieler)
Tor: Herzog Michael (#21); Feeser Felix (#72);
Verteidigung: Sikorski Daniel "A" (#4); Jasny Peter (#7); Oeser Johannes (#14); Weiß Pavel (#40); Schmidhuber Thomas "C" (#89);
Sturm: Hlozek Michael (#8); Eyrich Christian "A" (#10); Ekrt Martin (#41); Stoyan Sebastian (#44); Buchwieser Sebastian (#45); Goblirsch Daniel (#55); Michalek Jan (#66); Kukacka Zbynek (#74); Stribny Ales (#91);
 
Über-/Unterzahlvergleich
Team TSV Peißenberg Höchstadter EC
PPs 11 6
TPP 15:39 07:15
PPG 1 1
PP% 9% 17%
PPZ 15:39 07:15
DVG 6 11
TSH 07:15 15:39
PPGA 1 1
PK% 83% 91%
PPGZ 07:15 15:39
SHG 0 1
PPs: Powerplay-Möglickeiten, TPP: Zeit in Überzahl, PPG: Powerplay-Tore, PP%: Powerplayeffizienz, PPZ: Zeit pro Powerplay-Tor
DVG: Unterzahlspiele, TSH: Zeit in Unterzahl, PPGA: Powerplay-Gegentore, PK%: Penaltykilling, PPGZ: Zeit pro Powerplay-Gegentor, SHG: Unterzahltore
 
Strafzeiten
Team Strafminuten
TSV Peißenberg 12 + 10 (Becherer A.) + 10 (Müller J.)
Höchstadter EC 24 + 10 (Ekrt M.)
 
Schiedsrichter
-
 
Zuschauer
1087
 
Bester Scorer (TSV Peißenberg)
Maier T. (4 Punkte)
 
Bester Scorer (Höchstadter EC)
Buchwieser S. (3 Punkte)
 
Tore
Stand Zeit Team Torschütze 1. Assist 2. Assist
0:1 05:39 HEC Buchwieser S. Kukacka Z.
1:1 06:15 TSVP Maier T. Dornbach A. Barth F.
2:1 10:41 TSVP Maier T. (5-3) Pospisil M. Balzarek R.
3:1 13:31 TSVP Pospisil M. Maier T. Balzarek R.
4:1 14:35 TSVP Pfleger M. Wasl T. Ratberger M.
5:1 15:03 TSVP Maier T. Pospisil M. Balzarek R.
5:2 25:47 HEC Hlozek M. (4-5) Kukacka Z. Jasny P.
5:3 33:47 HEC Buchwieser S. Kukacka Z.
5:4 38:41 HEC Schmidhuber T. (5-4) Buchwieser S.
5:5 51:05 HEC Stribny A. Stoyan S. Michalek J.
6:5 60:00 TSVP Barth F. (PEN)
 
Strafen
Zeit Spieler Team Dauer Vergehen Beginn Ende
00:22 Balzarek R. TSVP 2 min Bandencheck 00:22 02:22
08:59 Schmidhuber T. HEC 2 min Stockschlag 08:59 10:41
09:40 Ekrt M. HEC 2 min Haken 09:40 11:41
15:20 Müller J. TSVP 2 min Behinderung 15:20 17:20
16:16 Schmidhuber T. HEC 2 min Haken 16:16 18:16
18:34 Barth M. TSVP 2 min Behinderung 18:34 20:34
21:24 Becherer A. TSVP 10 min Check von hinten 23:24 33:24
21:24 Becherer A. TSVP 2 min Check von hinten 21:24 23:24
23:15 Kukacka Z. HEC 2 min Stock-Check 23:15 25:15
23:55 Sikorski D. HEC 2 min Stockschlag 23:55 25:55
26:23 Michalek J. HEC 2 min Beinstellen 26:23 28:23
27:17 Hlozek M. HEC 2 min Hoher Stock 27:17 29:17
28:07 Ekrt M. HEC 2 min Behinderung 28:23 30:23
28:07 Ekrt M. HEC 10 min Disziplinarstrafe 30:23 40:23
31:03 Jasny P. HEC 2 min Bandencheck 31:03 33:03
31:19 Dornbach A. TSVP 2 min Behinderung 31:19 33:19
36:29 Buchwieser S. HEC 2 min Haken 36:29 38:29
37:43 Müller J. TSVP 2 min Behinderung 37:43 38:41
37:43 Müller J. TSVP 10 min Disziplinarstrafe 38:41 48:41
46:17 Weiß P. HEC 2 min Unkorrekter Körperangriff 46:17 48:17
52:19 Schmidhuber T. HEC 2 min Behinderung 52:19 54:19
 
Torhüter
Name Team Dauer GT
Barth F. TSVP 60:00 5
Feeser F. HEC 14:35 4
Herzog M. HEC 45:25 1
 
Auszeiten
Team Zeit
TSV Peißenberg -
Höchstadter EC -