Spieltagsausblick - 5. Spieltag
Bayernliga Vorrunde 2019/2020
Bayernliga
Auswahl:   

 
EA Schongau - Vereins-/Stadioninfos EA Schongau
"Mammuts"
Fr. 18.10.2019
20:00 Uhr
HC Landsberg
"Riverkings"
HC Landsberg - Vereins-/Stadioninfos
12. Platz - 2 Pkt.
0/1/0/3 - 9:18 Tore
Tabelle 7. Platz - 8 Pkt.
2/1/0/0 - 12:8 Tore
0/1/0/3
(Heim: 0/0/0/2) 
Die letzten 5 Spiele
(S3-S2-N1-N)
2/1/0/0
(Auswärts: 0/1/0/0)
Die Formkurve zeigt klar nach unten - Die Formkurve zeigt klar nach unten Tendenz der letzten 5 Spiele Spitzenform - Spitzenform
3 Spiele in Serie verloren Aktuelle Serie 3 Spiele in Serie gewonnen

 
EHF Passau - Vereins-/Stadioninfos EHF Passau
"Black Hawks"
Fr. 18.10.2019
20:00 Uhr
TSV Erding
"Gladiators"
TSV Erding - Vereins-/Stadioninfos
2. Platz - 9 Pkt.
3/0/0/1 - 18:10 Tore
Tabelle 8. Platz - 6 Pkt.
2/0/0/2 - 19:12 Tore
3/0/0/1
(Heim: 2/0/0/0) 
Die letzten 5 Spiele
(S3-S2-N1-N)
2/0/0/2
(Auswärts: 1/0/0/1)
Die Leistung stimmt - Die Leistung stimmt Tendenz der letzten 5 Spiele Ziemlich ausgeglichen - Ziemlich ausgeglichen
3 Spiele in Serie gewonnen Aktuelle Serie 1 Spiel in Serie gewonnen
17.10.2019 - 20:31
„El Clásico“ in der Passauer EisArena
Freitag 20 Uhr: Passau empfängt Erding

Am Freitag erwarten die Passau Black Hawks um 20 Uhr die Erding Gladiators in der Passauer EisArena in Kohlbruck. Ein Duell, das in den vergangenen Jahren immer mächtig Brisanz in sich hatte. Diesmal aber sogar noch einen Tick mehr als in der Vergangenheit, wechselten doch Trainersohn Tobias Feilmeier und Florian Fischer aus der Weißbierstadt in die Dreiflüsse Stadt. „Gegen Erding zu spielen ist immer etwas Besonderes!“ meint Verteidiger Mathias Pilz. Es wird empfohlen sich die Tickets für das Spiel, aufgrund des erwarteten Andranges bereits im Vorverkauf zu sichern.



Die Passau Black Hawks finden sich nach vier Spieltagen auf dem 2. Platz in der Tabelle der Eishockey Bayernliga wieder. Allerdings trennen die ersten sieben Mannschaft nur zwei Punkte. Ein Indiz wie eng und hart umkämpft die Bayernliga auch in dieser Saison wieder sein wird. Trainer Heinz Feilmeier nahm nach dem Sieg gegen Schweinfurt gleich den Druck von der Mannschaft. „Wir schauen von Spiel zu Spiel. Wir sehen uns nicht als großen Favoriten oder ähnliches. Die Liga ist so eng, da musst du jedes Spiel 100% und mehr geben. Es gibt fünf sechs Mannschaften die wieder richtig stark sind in dieser Saison.“ Genau zu diesen Top Teams gehören auch die Erdings Gladiators.

 

Das Spiel gegen Erding ist sowas wie der „El Clásico“ für beide Mannschaften. Egal ob Oberliga, Landesliga oder jetzt die Bayernliga – beide Mannschaften haben sich stets hart umkämpfte und vor allem emotional geführte Spiele geliefert. Zurück auf der Trainerbank bei den Gladiators ist diese Saison der Ex-Passauer Thomas Vogl. Vogl hatte sich letzte Saison als Trainer bei den Löwen Waldkraiburg in der Oberliga Süd versucht. Verlassen kann sich der Erdinger Coach auch in diesem Jahr wieder auf seine Topspieler Daniel Krzizok und Florian Zimmermann. Beide haben bereits fleißig gepunktet und kommen zusammen auf beeindruckende 16 Scorerpunkte. Doch auch im weiteren Kader der Erding Gladiators ist viel Qualität zu finden. Mit Oliver Wawrotzki steht ein ehemaliger Habicht im Kader der Erdinger. Seit langer Zeit steht auch wieder ein Kontingentspieler in Reihen der Gladiators. Bis zum 01.12. dürfen sich die Erdinger Zuschauer auf den Kroaten Dominic Canic freuen, welcher aus Landshut nach Erding abgestellt wurde. Im Tor steht mit Christoph Schedlbauer wohl einer der besten Torhüter der Liga. Im Derby gegen Dorfen hielt Schedlbauer mit seinen Paraden den Erdinger Sieg fest. „Gegen Erding müssen wir hochkonzentriert und mit viel Einsatz von Beginn an auftreten. Offensiv wie defensiv müssen wir viel arbeiten und unseren Job machen. Wir haben die Qualität im Kader, gegen die Top Mannschaften der Liga, Siege und Punkte einzufahren. Wir brauchen und werden uns nicht verstecken – schon gar nicht in einem Heimspiel!“ weiß Trainer Heinz Feilmeier.

 

Die Zuschauer dürften sich also schon auf das nächste Schmankerl in der Passauer EisArena freuen. Die Black Hawks sind heiß auf den nächsten Sieg und wollen ihre Serie in der Passauer EisArena ausbauen. Die Festung EisArena wird auch am Freitag gegen Erding wieder vor Stimmung beben – ein Hexenkessel welcher am Freitag den nächsten Gegner zu Fall bringen wird.

 

Tickets für das Heimspiel am Freitag um 20 Uhr in der Passauer EisArena gegen den TSV Erding erhalten Sie im Vorverkauf im First Reisebüro in der Brunngasse oder an der Tankstelle Färber in PA-Maierhof. Die Abendkasse an der EisArena öffnet am Freitag um 19 Uhr. -czo

Verfasser: Presse EHF Passau
Veröffentlicht von Norman Flaake

 
EHC Klostersee - Vereins-/Stadioninfos EHC Klostersee Fr. 18.10.2019
20:00 Uhr
EC Bad Kissingen
"Wölfe"
EC Bad Kissingen - Vereins-/Stadioninfos
4. Platz - 9 Pkt.
2/1/1/0 - 16:11 Tore
Tabelle 14. Platz - 0 Pkt.
0/0/0/3 - 13:18 Tore
2/1/1/0
(Heim: 0/1/1/0) 
Die letzten 5 Spiele
(S3-S2-N1-N)
0/0/0/3
(Auswärts: 0/0/0/2)
Die Leistung stimmt - Die Leistung stimmt Tendenz der letzten 5 Spiele Grottenschlecht - Grottenschlecht
2 Spiele in Serie gewonnen Aktuelle Serie 3 Spiele in Serie verloren

 
ESC Dorfen - Vereins-/Stadioninfos ESC Dorfen
"Eispiraten"
Fr. 18.10.2019
20:00 Uhr
EHC Königsbrunn EHC Königsbrunn - Vereins-/Stadioninfos
9. Platz - 3 Pkt.
1/0/0/3 - 15:21 Tore
Tabelle 11. Platz - 3 Pkt.
0/1/1/2 - 12:21 Tore
1/0/0/3
(Heim: 1/0/0/1) 
Die letzten 5 Spiele
(S3-S2-N1-N)
0/1/1/2
(Auswärts: 0/0/1/1)
Die Formkurve zeigt klar nach unten - Die Formkurve zeigt klar nach unten Tendenz der letzten 5 Spiele Die Formkurve zeigt klar nach unten - Die Formkurve zeigt klar nach unten
2 Spiele in Serie verloren Aktuelle Serie 3 Spiele in Serie verloren

 
EHC Waldkraiburg - Vereins-/Stadioninfos EHC Waldkraiburg
"Die Löwen"
Fr. 18.10.2019
20:00 Uhr
TSV Peißenberg
"Eishackler"
TSV Peißenberg - Vereins-/Stadioninfos
1. Platz - 10 Pkt.
3/0/1/0 - 20:14 Tore
Tabelle 6. Platz - 9 Pkt.
3/0/0/1 - 14:12 Tore
3/0/1/0
(Heim: 2/0/0/0) 
Die letzten 5 Spiele
(S3-S2-N1-N)
3/0/0/1
(Auswärts: 1/0/0/1)
Die Leistung stimmt - Die Leistung stimmt Tendenz der letzten 5 Spiele Die Leistung stimmt - Die Leistung stimmt
1 Spiel in Serie verloren Aktuelle Serie 2 Spiele in Serie gewonnen

 
TEV Miesbach - Vereins-/Stadioninfos TEV Miesbach Fr. 18.10.2019
20:00 Uhr
EC Pfaffenhofen
"Icehogs"
EC Pfaffenhofen - Vereins-/Stadioninfos
5. Platz - 9 Pkt.
2/1/1/0 - 18:14 Tore
Tabelle 3. Platz - 9 Pkt.
3/0/0/1 - 18:13 Tore
2/1/1/0
(Heim: 0/1/1/0) 
Die letzten 5 Spiele
(S3-S2-N1-N)
3/0/0/1
(Auswärts: 2/0/0/0)
Die Leistung stimmt - Die Leistung stimmt Tendenz der letzten 5 Spiele Die Leistung stimmt - Die Leistung stimmt
3 Spiele in Serie gewonnen Aktuelle Serie 1 Spiel in Serie gewonnen

 
ERV Schweinfurt - Vereins-/Stadioninfos ERV Schweinfurt
"Mighty Dogs"
Fr. 18.10.2019
20:00 Uhr
ESC Riverrats Geretsried ESC Riverrats Geretsried - Vereins-/Stadioninfos
10. Platz - 3 Pkt.
1/0/0/3 - 14:21 Tore
Tabelle 13. Platz - 1 Pkt.
0/0/1/3 - 9:14 Tore
1/0/0/3
(Heim: 1/0/0/1) 
Die letzten 5 Spiele
(S3-S2-N1-N)
0/0/1/3
(Auswärts: 0/0/1/1)
Die Formkurve zeigt klar nach unten - Die Formkurve zeigt klar nach unten Tendenz der letzten 5 Spiele Grottenschlecht - Grottenschlecht
1 Spiel in Serie verloren Aktuelle Serie 4 Spiele in Serie verloren
17.10.2019 - 20:30
Gegnercheck – ESC Geretsried

Der erste Heimsieg am 11. Oktober 2019, als sich die Mighty Dogs gegen die Kissinger Wölfe mit einem 6:5-Sieg die ersten Punkte der Saison sicherten, wird so schnell nicht vergessen werden. Dennoch gilt es die Konzentration jetzt auf das nächste Heimspiel gegen die noch sieglosen Oberbayern zu richten. Am Freitag, den 18. Oktober, trifft der ERV Schweinfurt um 20 Uhr auf den ESC Geretsried.  Das letzte Pflichtspiel gegen den ESC, in der Saison 2018/19, verloren die Mighty Dogs Auswärts mit 6:3, die Tore erzielten Oertel, Kouba und Straka. Die River-Rats kassierten am vergangenen Sonntag die vierte Saisonniederlage im vierten „Auswärtsspiel“. Da das Hanz-Schneider-Eisstadion in Geretsried ein Dach bekommt, muss die Mannschaft von Trainer Sebastian Wanner bis Mitte November in das 60 Km entfernte Mittenwald ausweichen. Aufgrund des Umbaus konnte der ESC in der Saisonvorbereitung nur zweimal die Woche auf Eis trainieren. Insgesamt hat Geretsried neun Abgänge zu verzeichnen, die durch lediglich fünf Neuzugänge kompensiert wurden. Der Toptransfer des ESC ist zweifelsohne Florian Strobl, der 29-jährige Stürmer kehrt direkt aus der DEL2, von den Bad Tölzer Löwen, zu seinem Heimatverein zurück. Das Saisonziel der Geretsrieder, für die Bayernliga 2019/20, ist der Klassenerhalt.



Mannschaftskader - ESC Geretsried

Tor

#30     Morczinietz Martin

#72     Albanese David

Abwehr

##       Rieder Maxi

#4       Jorde Bernhard

#5       Fuchs Dominic

#27     Stava Ondrej - Kontingentspieler

#33     Englbrecht Stephan

#65     Gania Paul

#66     Rizzo Luis

#85     Tauber Hans

#86     Rieger Maximilian

Sturm

##       Merker Matthias

##       Reiter Josef

#7       Strobl Florian – Spieler im Fokus

#9       Köhler Martin

#12     Hölzl Michael

#14     May Benedikt

#20     Berger Klaus

#23     Merl Daniel

#24     Rizzo Stefano

#39     Bursch Daniel

#67     Hochstraßer Xaver

#70     Horváth Ondrej – Kontingentspieler / Spieler im Fokus

#97     Köhler Jonas

Cheftrainer

Wanner Sebastian

Top-Scorer ESC Geretsried

  1. Florian Strobl 4 Spiele / 4 Punkte (4 Tore, 0 Assists)
  2. Benedikt May 4 Spiele / 4 Punkte (1 Tore, 3 Assists)
  3. Martin Köhler 4 Spiele / 3 Punkte (2 Tore, 1 Assists)

Die letzten Spiele des ESC Geretsried

  • EHC Waldkraiburg – ESC Geretsried 3:2
  • ESC Geretsried – TSV Peißenberg 1:2

Das letzte Pflichtspiel-Duell 

  • 11.2018, ESC Geretsried – ERV Schweinfurt 6:3

Spieler im Fokus

Ondrej Horvath – Topscorer beim ESC Geretsried 2018/19

Der 27-jährige Mittelstürmer geht in seine sechste Saison für die Oberbayern. 238 Scorerpunkte erzielte der Tscheche in 148 Pflichtspielen für den ESC. Ondrej Horvath spielte bis zur U20 beim HC Znojmo in seiner Geburtsstadt. Nach zwei Spielzeiten in der dritten tschechischen Liga für KLH Hradec und HC Milevsko folgte zur Saison 2014/15 der Wechsel zum ESC Geretsried in die Landesliga.

Florian Strobl – 505 Pflichtspiele für das DEL2-Team „Tölzer Löwen“

Nach 114 Spielen in der DEL2 und 391 Spielen in der Oberliga für die Tölzer Löwen, wechselte der 29-jährige Stürmer zur Saison 2019/20 wieder zu seinem Heimatverein Geretsried. In der vergangenen Saison erzielte der Flügelstürmer, in 58 DEL2-Partien noch 19 Scorerpunkte und fungierte als Assistenzkapitän.

Stimmen zum Spiel

Kapitän Andreas Kleider: „Ein Wochenende, was für uns sehr wichtig ist. Wir brauchen eine gute Trainingswoche, damit wir in ein hoffentlich erfolgreiches Wochenende starten können. Wir dürfen die beiden Gegner nicht unterschätzen und müssen mit viel Geschwindigkeit in beide Spiele gehen. Wir sind zweimal Zuhause, das sollte Motivation genug sein“.

Cheftrainer Michael Dippold: „Viktor Ledin wird voraussichtlich die ganze Woche ausfallen, auch Jan Kouba fehlte gestern im Training, genauso wie Moritz Schlick krankheitsbedingt. Nichtsdestotrotz spielt es keine Rolle, wir wollen am Wochenende versuchen beide Spiele zu gewinnen und werden aggressiv zu Werke gehen. Markus Babinsky und Maurice Köder sind zum Glück wieder mit an Bord, Philipp Schnierstein wird am Freitag im Tor stehen. Wir treffen auf zwei Gegner, die uns auf Augenhöhe begegnen werden und versuchen mit einem aggressiven Spiel die Partien zu gewinnen, um uns in der Tabelle Richtung Mittelfeld zu verabschieden. Die genauen Aufstellungen kann ich momentan wirklich nur schwer sagen, da auch gestern im Training noch zwei bis drei Leute berufsbedingt gefehlt haben. Ich denke, man merkt aber inzwischen, dass wir nicht aufgeben und allen Widrigkeiten zum Trotz werden wir auch am Wochenende wieder zwei gute Spiele abliefern. Davon bin ich fest überzeugt“.

Key Facts

  • Geretsried noch ohne Sieg
  • ERV-Platz 10 vs. ESC-Platz 13
  • Jonas Manger „on fire“ – 5 Tore und 3 Assists in den letzten zwei Spielen

 

Hinweise zum Heimspiel – 18.10.2019

Einlass:         18:30 Uhr

Bully:             20:00 Uhr

Tickets:         Tickets an der Abendkasse erhältlich

Fanshop:      Von 19:30 - 20:00 Uhr und in den Drittelpausen geöffnet.

Aktion:         50/50 Lose, Verkaufstand im Innenbereich

Verfasser: Medienteam Mighty Dogs
Veröffentlicht von Norman Flaake