Spielberichte
Bayernliga Vorrunde 2021/2022
Bayernliga
 
So. 28.11.2021 - 18:30 Uhr
 
3 - 2
(1:1, 0:1, 1:0)
 
 
Spielberichte zum Spiel
ERSC bezwingt Favorit Klostersee
Löwen-Sieg in der Overtime
30.11.2021 - 01:05 - Spielberichte - veröffentlicht von Norman Flaake - Verfasser: Presse ERSC Amberg
 

Am Ende war es eine Sache des Kapitäns. Nach 18 Sekunden in der Verlängerung traf ERSC-Spielführer Kevin Schmitt zum entscheidenden 3:2 für die Amberger Wild Lions gegen den favorisierten EHC Klostersee und beendete einen Eishockey-Krimi, der so recht nach dem Geschmack der Zuschauer war. In einer über die gesamte Spielzeit ziemlich ausgeglichenen Partie behielt der Kampfgeist über den Spielwitz die Oberhand. Letztendlich hätten aber beide Teams schon während der regulären Spielzeit Gelegenheit zur Entscheidung gehabt.



Schon in den ersten Minuten hatte sich ein entsprechendes Tempo entwickelt, da aber noch ohne besondere Höhepunkte. Chancen gab es beiderseits vornehmlich aus Distanzschüssen, dank einer soliden Abwehrarbeit. Dann hatte der Gast aus Grafing die erste Überzahlsituation, und die nutzten die Grafinger durch Vitus Gleixner zum 0:1. Amberg zeigte sich nicht beeindruckt, verzeichnete direkt im Anschluss einen Pfostentreffer von Ryan Murphy und eine gute Möglichkeit durch Michael Kirchberger. Die leichten technischen Vorteile der Gäste glichen die Löwen mit hohem Einsatz über die gesamte Spielzeit aus. Eine Großchance von Toptorjäger Lynnden Pastachak, der alleine vor Timon Bätge auftauchte, vereitelte der ERSC-Goalie reaktionsschnell. Drei Minuten vor der Pausensirene sorgte Marc Roth mit dem Treffer zum 1:1 für ein Ergebnis, das den Spielanteilen entsprach.

Auch im Mittelabschnitt ließen die Löwen wenig Raum für das Klosterseer Kombinationsspiel, das zumeist frühzeitig erfolgreich gestört werden konnte. Aber einmal entwischte Pastachak doch und staubte zum zwischenzeitlichen 1:2 ab. In der Schlussminute des Drittels hatten die Löwen dann nochmals bange Momente in Unterzahl zu überstehen, zum Glück hatte Bätge  – mal wieder – einen herausragenden Tag, wobei ihm sein Gegenüber bei den Grafingern, Philipp Hähl, in Nichts nachstand.

Im Schlussdrittel standen beide Goalies wieder mehrfach im Brennpunkt. Klostersee wollte die Entscheidung, der ERSC drängte auf den Ausgleich. Der fiel dann knapp zehn Minuten vor dem regulären Ende durch den achten Saisontreffer von Youngster Leon Hartl. Direkt im Anschluss danach kam es zu einer handfesten Auseinandersetzung einiger Akteure, wonach der Hauptschiedsrichter zwei Spieler aus Amberg und drei von den Gästen mit jeweils zwei Strafminuten zum Abkühlen schickte. Auch in den Schlussminuten gab es kein Taktieren, drängten die Kontrahenten auf die Entscheidung, und letztendlich ging es in die Verlängerung mit jeweils drei Feldspielern für jedes Team. Nach 18 Sekunden hämmerte Kevin Schmitt die Vorlage von Brett Mennear hoch ins Eck zum viel umjubelten Siegtreffer für die Amberger Wild Lions – dem nächsten Erfolg des ERSC über ein Spitzenteam.

ERSC Amberg – EHC Klostersee 3:2 n.V. (1:1,0:1,1:0,1:0)

Tore: 0:1 (9.) Gleixner (Kischer, Hördt/5-4), 1:1 (17.) Roth (Murphy, Schmitt), 1:2 (27.) Pastachak (Rische), 2:2 (50.) Hartl (Krieger), 3:2 (61.) Schmitt (Mennear, Murphy).

Strafen: 12, Klostersee 14 Minuten. Zuschauer: 250.

 
 
 
ERSC Amberg (19 Spieler)
Tor: Bätge Timon (#31); Metz Carsten (#93);
Verteidigung: Stütz Richard (#3); Koppitz Leon (#15); Schmitt Kevin (#19); Roth Marc (#53); Pielmeier Andreas (#72); Salinger Lukas (#95);
Sturm: Meier Kevin-Collin (#5); Troglauer Daniel (#9); Hartl Leon (#13); Mennear Brett (#22); Köbele Felix (#25); Campbell Shawn (#28); Murphy Ryan (#51); Bocu Florian (#77); Pronath Marco (#88); Kirchberger Michael (#91); Krieger Daniel (#97);
 
EHC Klostersee (19 Spieler)
Tor: Hähl Philipp (#31); Gräubig Dominik (#34);
Verteidigung: Quinlan Nicolai (#7); Fiedler Jan (#15); Rische Bernd (#23); Kischer Yannick (#64); Kritzenberger Marinus (#90); Kroner Johannes (#91); Sterr Sebastian (#97);
Sturm: Hördt Gennaro (#8); Roeder Simon (#10); Eibl Cedric (#14); Haller Jens (#17); Wren Bob (#18); Pastachak Lynnden (#22); Gleixner Vitus (#25); Gaschke Florian (#26); Quinlan Philipp (#61); Kaefer Raphael (#94);
 
Über-/Unterzahlvergleich
Team ERSC Amberg EHC Klostersee
PPs 4 4
TPP 08:00 06:23
PPG 0 1
PP% 0% 25%
PPZ - 06:23
DVG 4 4
TSH 06:23 08:00
PPGA 1 0
PK% 75% 100%
PPGZ 06:23 -
SHG 0 0
PPs: Powerplay-Möglickeiten, TPP: Zeit in Überzahl, PPG: Powerplay-Tore, PP%: Powerplayeffizienz, PPZ: Zeit pro Powerplay-Tor
DVG: Unterzahlspiele, TSH: Zeit in Unterzahl, PPGA: Powerplay-Gegentore, PK%: Penaltykilling, PPGZ: Zeit pro Powerplay-Gegentor, SHG: Unterzahltore
 
Strafzeiten
Team Strafminuten
ERSC Amberg 12
EHC Klostersee 12
 
Schiedsrichter
-
 
Zuschauer
202
 
Bester Scorer (ERSC Amberg)
Schmitt K. (2 Punkte)
 
Bester Scorer (EHC Klostersee)
Gleixner V. (1 Punkte)
 
Tore
Stand Zeit Team Torschütze 1. Assist 2. Assist
0:1 08:50 EHCK Gleixner V. (5-4) Kischer Y. Hördt G.
1:1 17:05 ERSC Roth M. Murphy R. Schmitt K.
1:2 27:34 EHCK Pastachak L. Rische B.
2:2 49:50 ERSC Hartl L. Krieger D. Bocu F.
3:2 60:18 ERSC Schmitt K. Mennear B. Murphy R.
 
Strafen
Zeit Spieler Team Dauer Vergehen Beginn Ende
08:27 Köbele F. ERSC 2 min Stockschlag 08:27 08:50
17:10 Pastachak L. EHCK 2 min Stockschlag 17:10 19:10
29:25 Hartl L. ERSC 2 min Unkorrekter Körperangriff 29:25 31:25
37:58 Kirchberger M. ERSC 2 min Halten 37:58 39:58
44:14 Hartl L. ERSC 2 min Spielverzögerung 44:14 46:14
47:23 Roeder S. EHCK 2 min Stockschlag 47:23 49:23
50:23 Kaefer R. EHCK 2 min Spielverzögerung 50:23 52:23
55:33 Murphy R. ERSC 2 min Unnötige Härte 55:33 57:33
55:33 Schmitt K. ERSC 2 min Unnötige Härte 55:33 57:33
55:33 Kaefer R. EHCK 2 min Unnötige Härte 55:33 57:33
55:33 Quinlan N. EHCK 2 min Unnötige Härte 55:33 57:33
55:33 Rische B. EHCK 2 min Unnötige Härte 57:33 59:33
 
Torhüter
Name Team Dauer GT
Bätge T. ERSC 60:18 2
Hähl P. EHCK 60:18 3
 
Auszeiten
Team Zeit
ERSC Amberg -
EHC Klostersee -