Spielvorschau
Bayernliga Vorrunde 2023/2024
Bayernliga
 
Fr. 02.02.2024 - 20:00 Uhr
 
am Fr. 02.02.2024
um 20:00 Uhr
 
 
 
Vorberichte zum Spiel
Dingolfing im vorletzten Hauptrundenspiel gegen Ulm
Formtest vor der Abstiegsrunde
01.02.2024 - 13:08 - Spielvorschau - veröffentlicht von Norman Flaake - Verfasser: Presse EV Dingolfing
 

Zum vorletzten Hauptrundenspiel empfangen die Kufencracks des EV Dingolfing am Freitagabend in der Marco-Sturm-Eishalle ab 20 Uhr die „Devils“ aus Ulm. Die Schwaben werden die Partie in der Kreisstadt als Aufgalopp für die am nächsten Wochenende beginnenden Pre-Playoffs nutzen. Die Isar Rats selbst wollen ihren positiven Lauf der letzten beiden Spielwochenenden nutzen um weiter Selbstvertrauen für die Abstiegsrunde zu tanken. 



„Mit der Entwicklung der Mannschaft kann man seit dem Trainerwechsel mehr als zufrieden sein. Gegen Kempten und Klostersee hat die Truppe bewiesen, dass sie gegen Topmannschaften aus Bayernliga mehr als nur mithalten können“, so das positive Fazit vom sportlichen Leiter Oliver Ferstl. Mit acht Punkten aus den vergangenen vier Partien haben sich die Isar Rats nicht nur in der Tabelle auf den 13. Platz verbessern, sondern auch die Herzen der Zuschauer, mit einem packenden Spiel gegen den EHC Klostersee, zurückgewonnen. 

 

 

 

Starker Zuschauerschnitt

 

 

 

Generell kann der Aufsteiger mit dem Zuspruch auf den Rängen mehr als zufrieden sein. Bis dato konnte man 9.400 Zuschauer zu den 13 Heimspielen in der Marco-Sturm-Eishalle begrüßen. Dies macht einen Schnitt von 725 Zuschauern pro Spiel und den fünften Gesamtrang in dieser Statistik. „Das macht mich schon unheimlich stolz, dass die Fans unsere harte Arbeit mit so hervorragenden Besucherzahlen in der Marco-Sturm-Eishalle belohnen“, fügt Erster Vorsitzender Jürgen Ohr hinzu. 

 

 

 

Am letzten Hauptrundenwochenende, am Sonntag steht noch das Nachholspiel gegen Geretsried auf dem Programm, steht der weitere spielerische und taktische Fortschritt bei Trainer Dustin Whitecotton im Fokus. Bereits in den Begegnungen in Kempten und im Heimspiel gegen Klostersee sahen die Zuschauer nicht nur eine kämpferische Topleistung, sondern auch einige taktische Vorgaben wurden schon umgesetzt. Zum Beispiel wurde der Gegner in der neutralen Zone aggressiver empfangen. Somit wurde die Gefahr für die Defensive weiter minimiert. Auch die oftmals schwache Bullystatistik konnte ordentlich verbessert werden. 

 

 

 

Ulm probt für die Pre-Playoffs

 

 

 

Obwohl es für die Ulmer „Devils“ am Freitagabend praktisch um nichts mehr geht, fordert Whitecotton eine hochkonzentrierte Leistung seiner Mannen, denn auch die Gäste werden den Ausflug nach Dingolfing nicht als Kaffeefahrt nützen. Für die Schwaben geht es am kommenden Wochenende in den Pre-Playoffs um ein begehrtes Play-Off-Ticket. Damit hätte man auch vorzeitig den Klassenerhalt geschafft. Bei einer Niederlage in der Serie gegen (höchstwahrscheinlich) Klostersee würde man in der Abstiegsrunde erneut gegen den EV Dingolfing antreten müssen. Somit kann man davon ausgehen, dass die Ulmer mit allen Topspielern wie Stefan Rodrigues oder Dominik Synek in Dingolfing ihr volles Leistungspotenzial abrufen werden. Bereits im Hinspiel zeigten die „Devils“ ihre spielerische Klasse beim souveränen 6:3-Heimerfolg gegen die Isar Rats, die in dieser Begegnung auf einige Leistungsträger verzichten mussten. 

 

 

 

Lazarett lichtet sich 

 

 

 

Apropos Personal: In den vergangenen Spielen konnte Whitecotton fast immer mit der selben Aufstellung antreten. Und es ist sogar noch weitere Besserung in Sicht, denn der Top-Torschütze Dominik Schindlbeck hat unter der Woche mit dem Aufbautraining begonnen. Das Ziel sei, so Oliver Ferstl, „dass Dominik pünktlich zur Abstiegsrunde in den Kader zurückkehren könnte, falls alles optimal läuft.“ Auch David Jakovlev und Waldemar Detterer haben das Training wieder aufgenommen und peilen eine Rückkehr in den Kader zur Abstiegsrunde an. Hoffnung gibt es für ein Comeback bei Dominik König, der nach seiner Oberkörperverletzung zum Start der Abstiegsrunde, am Freitag, 16. Februar, ebenfalls wieder auf dem Eis stehen will. Dann hätte Dustin Whitecotton wirklich die Qual der Wahl und könnte mit nahezu vier Blöcken das große Ziel - den Klassenerhalt - mit seiner Truppe angehen. -jo-

 
 

Statistik - Bayernliga Vorrunde 2023/2024 - 29. Spieltag
13.
28
5 (17.86%)
1 (3.57%)
5 (17.86%)
17 (60.71%)
22
0.79:0.00
78:132
2.79:4.71
2/0/2/1
 
Kleiner Durchhänger - Kleiner Durchhänger
1 Spiel in Serie verloren
Tabellenposition
Spiele
S3
S2
N1
N
Punkte
Punkte pro Spiel
Tore
Tore pro Spiel
Die letzten 5 Spiele
(S3-S2-N1-N)
Tendenz der letzten 5 Spiele
Aktuelle Serie
10.
29
11 (37.93%)
2 (6.90%)
3 (10.34%)
13 (44.83%)
40
1.38:0.00
128:124
4.41:4.28
3/0/0/2
 
Es geht aufwärts - Es geht aufwärts
1 Spiel in Serie verloren
 
Formkurve - Bayernliga Vorrunde 2023/2024

Bilanz - Bayernliga Vorrunde 2023/2024 - 29. Spieltag
Heimbilanz - EV Dingolfing   Auswärtsbilanz - VfE Ulm/Neu-Ulm
13
2
1
3
7
11
41:64
Spiele
S3
S2
N1
N
Punkte
Tore
14
2
0
3
9
9
52:67
 
Begegnungen - Bayernliga Vorrunde 2023/2024
So. 26.11.2023 VfE Ulm/Neu-Ulm - EV Dingolfing 6:3 (2:0, 2:2, 2:1)
Fr. 02.02.2024 EV Dingolfing - VfE Ulm/Neu-Ulm 9:5 (6:1, 1:2, 2:2)